Fhem CUL Hilferuf CUL_0, help me!

Sollten in eurem FHEM log Einträge wie:

2015.08.24 11:00:01 3: CUL_0: Unknown code A0FD086102E9BE30000000A88EF080000::-46.5:CUL_0, help me!
2015.08.24 11:02:43 3: CUL_0: Unknown code A0FD186102E9BE30000000A88EF080000::-46.5:CUL_0, help me!
2015.08.24 11:05:11 3: CUL_0: Unknown code A0FD286102E9BE30000000A88EF080000::-46.5:CUL_0, help me!
2015.08.24 11:07:24 3: CUL_0: Unknown code A0FD386102E9BE30000000A88EF080000::-46.5:CUL_0, help me!
2015.08.24 11:10:27 3: CUL_0: Unknown code A0FD486102E9BE30000000A88EF080000::-46.5:CUL_0, help me!
2015.08.24 11:13:16 3: CUL_0: Unknown code A0FD586102E9BE30000000A88ED080000::-45.5:CUL_0, help me!

auftauchen, bedeutet das soviel wie dass euer CUL eine Nachricht empfangen hat, für die es in FHEM noch keinen Empfänger gibt. In diesem Fall handelt es sich wohl um ein HM-CC-RT-DN eines Nachbars mit HmId 2E9BE3. Die Lösung besteht darin eine virtueller Controller Unit (VCCU) anzulegen, welche sich um diese Nachrichten kümmert. Eine VCCU benötigt wie alle HM Devices eine eindeutige Adresse im CUL_HM Addressbereich. Nach Möglichkeit sollte dafür die sechsstellige hexadezimale HMId eures CUL/CUNO/HMLAN verwendet werden.

Dies sollte bereits reichen um die nervigen Logeinträge zu beseitigen. Die angelegte VCCU kann aber noch viel mehr, zum Beispiel mehrere IODevices per IOList verwalten:

Neue Homematic Geräte sollten nun direkt mit den VCCUs gepairt werden:

Für sicherheitskritische Geräte kann nun ein bevorzugtes IODevice definiert werden

Damit wird CUL_0 bevorzugt genutzt, andernfalls werden die IODevices in der IOList der VCCU durchprobiert.

Für mobile Geräte wie z.B. Fernbedienungen bietet sich die dynamische Auswahl des IODevices aus der IOList des VCCU nach Empfangsstärke an:

CUL Firmware am Radxa Rock aktualisieren

Leider ließ sich die neue CUL firmware bei mir nicht direkt per Fhem mit
CULflash CUL_0 CUL_V3 einspielen, weil der dfu-programmer: no device present meldete. Vermutlich weil der user fhem nicht die nötigen Rechte zum flashen hat aber egal, dann halt manuell.

Zuerst den dfu-programmer installieren:

dann die CUL mit gedrücktem Button einstecken und folgende Befehle ausführen:

Nun kann in Fhem usb scan ausgeführt werden, dann sollte die frisch aktualisierte CUL wieder auftauchen.

CUL auf Radxa Rock

Zuerst das passende cdc-acm kernel modul herunterladen z.B. hier für Kernel 3.0.36. Oder selber kompilieren.

Wenn es funktioniert kann man das Modul dauerhaft installieren:

und cdc-acm eintragen

nach einem Neustart sollte:

auftauchen
/dev/ttyACM0

Den entsprechenden Nutzern sollten Zugriffsrechte eingeräumt werden:

Danach können Sie den CUL z.B. in Fhem verwenden:
define CUL_0 CUL /dev/ttyACM0@38400 9999
attr CUL_0 group System
attr CUL_0 rfmode HomeMatic
attr CUL_0 room hidden

in den Pairing Modus versetzen:
set CUL_0 hmPairForSec 600

Falls autocreate aktiv ist können die anderen Homematic Geräte nun ebenfalls in den Pairing Modus versetzt werden und sollten dann automatisch von fhem angelegt werden.